Was gehört Gott? Matthäus 22,21

Lieber Leser,

 

ich möchte heute einen Vers betrachten, welcher mir persönlich sehr wichtig geworden ist und mit einer Frage schließen.

Viele Menschen haben Schwierigkeiten dem Finanzamt die Steuern abzuführen. Man ist unzufrieden über die Höhe der steuerlichen Abgaben, es werden ständig Schlupflöcher gesucht, um eine Abgabe zu umgehen. „Schwarzarbeit“ ist selbst unter Christen nicht schlimm, man muss sich ja irgendwie übers Wasser halten.

Dabei vergessen wir das Wesentliche:

Sie antworteten ihm: Des Kaisers. Da spricht er zu ihnen: So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!
Matthäus 22,21

„Und Gott, was Gottes ist!“
Ich möchte heute nicht über Steuerliche Abgaben und deren Wichtigkeit schreiben, sondern über den letzten Teil des Verses meine Gedanken weitergeben.

Wie kommt die Aussage zustande?

Einige Pharisäer und Herodianer kamen zu Jesus, um ihn in seinen Aussagen zu fangen. Sie wollten wissen, ob es dem Kaiser erlaubt ist Steuern zu zahlen. (Sie hatten damals schon Probleme damit). Die Pharisäer wollten sich nicht dem Kaiser unterwerfen, die Herodianer waren sogar Mitglieder des Königshauses. Was würde Jesus dazu sagen?
Seine Gegenfrage war dieses Mal auf die Gravur der kaiserlichen Münze gerichtet. Und damit hat er sie gefangen.

Gebt den Kaiser seine Münzen zurück, aber an die Pharisäer gerichtet: gebt Gott zurück, was Gott gehört.

Hier beginnt meine Frage

Was gehört Gott? Warum hat Jesus es so ausgesprochen? Was meint er damit?

Gebt Gott ….. (hier eine kleine Auswahl, die ich mit euch erweitern möchte)

  • die Ehre
  • den Dank
  • den Lob
  • …..

Die Pharisäer haben Jesus in der Anrede als etwas wahrhaftigem angesprochen, aber ihn nicht wirklich erkennen wollen und demnach auch nicht so behandelt, wie es Gott gebührt.

Wie machen wir es? Geben wir Gott alles, was ihm gebührt? Was ist es denn? Wie sieht es aus, alles was Gottes ist, Gott zurück zugeben?

Ihr dürft gerne die Kommentarfunktion unten dafür nutzen oder mir eine Mail schreiben: bf@cmlv-sonnenstrahl.de

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*